Warum Lehre?

Wollen wir unsere Gesellschaft gestalten, kommt der Architektur und den mit ihr befassten lehrenden und vermittelnden Institutionen eine besondere Verantwortung zu.

Entwerfen, Planen und Bauen ist ein Akt des Argumentierens und Debattierens.
Universitäten sind Plattformen dieser konstruktiven Auseinandersetzung. Sie bieten den Rahmen, Studierenden entlang der vielfältigen architektonischen Fragen die notwendigen kompositorischen, technischen und konzeptionellen Fähigkeiten zu vermitteln, um eine reflektierte Entwurfspraxis entwickeln zu können. Wenn Architektinnen und Architekten basierend auf ihrer Ausbildung und Bildung die Fähigkeit besitzen, eine unbeirrbare und kulturelle Kraft zu formen, dann werden auch in Zukunft herausragende Architekturen unserer Gesellschaft Ausdruck verleihen.

Hierzu möchten wir einen Beitrag leisten.

Representation and Reinterpretation of Ernst Haeckels Nature Illustrations
Akademie der Bildenden Künste Wien

Titel: Virtual Cultivation
Betreuerin: Kathrin Aste, Luciano Parodi
Semester: 2017
Institution: Akademie der Bildenden Künste Wien

Mainimage

Das Projekt setzt sich mit Ernst Haeckel und seiner, im 19. Jahrhundert kulturell verankerten Sichtweise und Repräsentation von Natur auseinander und versucht diese in die heutige Zeit kritisch weiterzudenken.

Recreating Landscape
Akademie der Bildenden Künste Wien

Titel: Imaginary Folklore
Betreuerin: Kathrin Aste
Semester: 2016
Institution: Akademie der Bildenden Künste Wien

Mainimage

Geographical position and abundance of forests have determined the spread of wood as the main building material of Lithuania in 20th century. Therefore, Lithuania holds a rich collection of woodenware and reminiscences of wooden architecture with the outstanding ornamentation. Due to industrialization and standardized building products, material’s innate characteristics and inherent heterogeneity remain largely neglected and unexplored.

Akademie der Bildenden Künste Wien

Titel: Landforming Responses
Betreuerin: Kathrin Aste
Semester: 2016
Institution: Akademie der Bildenden Künste Wien

Mainimage

Nunavut is the youngest, largest and most northerly territory of Canada - a place of extremes with averaging temperatures below zero, no roads and a winter with no daylight. But most of all it is a place of drastical change. The general warming of the climate has severe effects on the permafrost ground, accelerating landforming processes and destabilizing the ecological system.

Betreuerin: Arch. DI. Kathrin Aste
Akademie der Bildenden Künst Wien, Institut für Künst und Architektur

Titel der Arbeit: Ready for Occupancy
BetreuerIn: Kathrin Aste, Benjamin Ennemoser
Fach: Platform GLC, (Geography, Landscapes, Cities)
Institution: Academy of Fine Arts Vienna

Mainimage

The baroque garden is a geometrically structured artificial construct with major and minor axes, formed by channels, basins or paths.

The central visual axis is most often surrounded by a system of parallel and perpendicular and star-shaped intersecting paths. The greatest emphasis is placed on regularity and symmetry. The baroque garden is part of an overall architectural scheme that also often features orangeries, parterres, fountains, ruins, pools, palm houses and menageries — aesthetically tied together by a common decoration scheme usually derived from Greek and Roman mythology. The Schönbrunn Palace as an exemplary model of Baroque design can be understood as a composition of organic and inorganic components. Not restricted to architecture and plants cut into shape the park included a menagerie which later turned into the Tierpark Schönbrunn. Being open to the public since 1779 it is the oldest active zoo in the world and home to 8392 animals.

Crossover Studio
Wien
Mainimage

The program foresees intense workshops with invited guests, guest lectures and reviews in a well balanced mix of integrating international and local knowledge to contribute to the studio research, feed-back and dialogue. The studio makes extensive use of engaging modeling technologies by various means: reflecting abstractions of reality within the ranges of analytical data to conceiving architectures as dynamic responsive systems, and building speculative designs and narrations for modeling alternative realties.

Betreuerin: Arch. DI. Kathrin Aste
Universität Innsbruck, Institute of Urban Design

Titel der Arbeit: Reconstructed Topographies
BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Modul der Landschaftsarchitektur
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

Reconstructed Topographies untersucht die Landschaft als Objekt technischer Manipulation, versteht sie als spezifisches Objekt. Eine landschaftsarchitektonische Versuchsreihe, zur Klärung topologischer Qualitäten.

Apokalypse Tirol
Universität Innsbruck

Titel der Arbeit: Ecology of Fear
BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Entwerfenstudio Master 2
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

Stellen sie sich vor, der Talboden existiert nicht mehr. Die Schlucht unter ihnen ist so endgültig wie der Grat über ihnen. Man hat uns sprichwörtlich den Boden unter den Füssen wegezogen. Wir planen die Stadt in der Gefahrenzone. Welche Möglichkeiten eröffnen unbebaubare Lagen, instabile Topographien, alpine Katastrophen.

Titel der Arbeit: Stadion als Active Landscape
BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach:  Entwurfsstudio Master 2
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

 

Mitten im Abseits- Das Stadion als active landscape; Entwurfsstudio Master 2, Universität Innsbruck

Titel der Arbeit: Frozen Heaven
BetreuerIn: Frank Ludin
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

Frozen Heaven

24 Jan 2011 - 12:00 - 13:30
constructing topography
Grosser Hörsaal, Fakultät für Architektur, Innsbruck

Titel der Arbeit: constructing topography
BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Hochbau.eins Vorlesung
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

Titel der Arbeit: Chittagong - Schiffsveschrottung in Bangladesch
BetreuerIn: Kathrin Aste
Semester: 2010
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage
Freie Assoziation im Entwurfprozess, Juni 2010
 

Titel der Arbeit: Plenarsaal Raumreserven
BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Entwurfsstudio E2
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

Andreas Manzl

Plenarsaal Raumreserven; Entwurfsstudio E2, Universität Innsbruck

„Die Parteien müssen in den nächsten Wochen ausschnapsen, welcher Parlamentsklub wie viel Platz im Hohen Haus und dessen Nebengebäuden bekommt. Etwa 33m² pro Abgeordnetem stehen jeder Fraktion zur Verfügung. Alleine die ÖVP, die die meisten Mandate verloren hat, muss also auf etwa 500 m² verzichten. Dazu kommen persönliche Animositäten und Präferenzen für bestimmte Räumlichkeiten. Bis zur konstituierenden Sitzung Ende Oktober wird es daher mindestens dauern, bis die Platzverteilung endgültig geregelt ist.“                 aus: Der Standard vom 30.September 08

Constructed Topographies
Universität Liechtenstein

Titel der Arbeit: Constructed Topographies
BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Entwurf BA 2.A
Institution: Universität Liechtenstein

Mainimage

Titel der Arbeit: bionicle.arch
BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Urban Design
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage
Architekturtage 2012
Universität Liechtenstein

Titel der Arbeit: Offensichtliche  Privatangelegenheiten
BetreuerIn: Kathrin Aste
Semester: 2012
Institution: Universität Liechtenstein

Mainimage
 

Intervention als Denkanstoß: Was passiert, wenn die Grenzen des Privaten eingerissen werden, Innenraum zum Aussenraum und Privates öffentlich wird? Privatangelegenheiten grenzen sich räumlichen gegen die Öffentlichkeit ab. Umgekehrt reagiert die Umwelt irritiert, sobald Privates nach außen gekehrt wird, ins Öffentliche hinein diffundiert. Die Intervention spürt der Frage nach, wie die Gesellschaft ihre Privatheit schützt und welche Eigenschaften und Qualitäten Privaträume entwickeln. Ein radikaler Schnitt in die Fassade eines teilweise nicht genutzten Gebäudes im Zentrum von Dornbirn macht die Spuren des Privaten sichtbar. Die freigelegte Architektur legt eine Hinterlassenschaft von Vertrauensverhältnissen und Heimlichkeiten bloß.

BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Kunstlandschaften
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage
Betreuerin: Arch. DI. Kathrin Aste, Univ.-Prof. Mag. Arch. Hannes Stiefel
Akademie der Bildenden Künst Wien, Institut für Künst und Architektur

Titel der Arbeit: Countably infinite
BetreuerIn: Kathrin Aste, Hannes Stiefel, Dominic Strzelec, Lois Hehenberger
Fach: Platform GLC, (Geography, Landscapes, Cities), Platform ESC (Ecology, Sustainability and Cultural Heritage)
Institution: Academy of Fine Arts Vienna

Mainimage

It's the end of the world as we know it, and I feel fine      R.E.M

Breitet sich beim Hören der Textzeile des Songs von R.E.M ein latentes Unbehagen aus? -

Gut, dann haben wir eine gemeinsame Basis. Stagnation und Ohnmacht mögen gängige Verhaltensmuster sein, aber durchaus überwindbar. Als Architekten dürfen wir uns dabei direkt angesprochen fühlen und unsere Relevanz im Tun hinterfragen.

Die Erde und ihr Ökosystem durchlaufen große und unumkehrbare Veränderungen, die zum Teil von Menschen verursacht sind. Karten und Bilder können den Grad der Veränderung verdeutlichen, aber sie sagen in ihrer Abstraktheit nichts über die von Menschen verursachten Veränderungen und deren drastischen Folgen aus.

Akademie der Bildenden Künste Wien

Titel: Auslaufmodell Friedhof
Betreuerin: Kathrin Aste
Semester: 2016
Institution:Akademie der Bildenden Künste Wien

Mainimage

Friedhöfe werden oft als Spiegel der Gesellschaft bezeichnet, da die Art des Totengeden­kens viel über Wertevorstellungen einer Gesellschaft aussagt. Welches Bild dieser Spie­gel in Zukunft zeigen wird ist unklar, es scheint wahrscheinlich, dass der Friedhof wie wir ihn heute kennen bald ausgedient haben wird.2 Kommunale Friedhöfe werden den unterschiedlichsten gesellschaftlichen, religiösen und ökologischen Anforderungen und Veränderungen nicht mehr gerecht und konfessionelle und kommerzielle Anbieter treten an ihre Stelle. Eine räumliche Trennung der verschiedenen Bestattungsarten scheint un­ausweichlich.

Betreuerin: Arch. DI. Kathrin Aste, Dipl.-Ing. Antje Lehn
Akademie der Bildenden Künst Wien, Institut für Künst und Architektur

Titel der Arbeit: How to get to Chautauqua
BetreuerIn: Kathrin Aste, Antje Lehn
Fach: Platform GLC, (Geography, Landscapes, Cities)
Institution: Akademie der Bildende Künst Wien

Mainimage

One in ten Austrian citizens between the ages of 18 and 24 has completed only compulsory school, and 27.5% cannot read properly. In 2014 about 2,000 unaccompanied minors arrived in Austria. In 2016 the city of Vienna will start a so-called »Jugendcollege« to make Austrian school accessible for young refugees. All of these adolescents hope for a fair chance, but the Austrian education system is known for its conservative structures, which tend to reproduce educational injustice. Instead, people rely on private initiatives. Numerous innovative approaches, interesting developments and private initiatives in education seem to be confined to the educated middle classes.

Betreuerin: Arch. DI. Kathrin Aste,
Akademie der Bildenden Künst Wien, Institut für Künst und Architektur

Titel der Arbeit: Embodiment of a Hypercontext
BetreuerIn: Kathrin Aste, Lois Hehenberger
Fach: Platform GLC, (Geography, Landscapes, Cities)
Institution: Academy of Fine Arts Vienna

Mainimage

Architecture – like art- requires an approach akin to experimental research. Following Albert Einstein who said that ‘’ Imagination is more important than knowledge because knowledge is limited‘’, our studio understands research in architecture as the creation of knowledge through the imagination.

Mainimage
Kathrin Aste is appointed Visiting Professor
Platform: Geography, Landscapes, Cities
Universität Liechtenstein

Titel der Arbeit: alreadymade
BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Entwurf BA 1.A
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

Der Autoscheinwerfer ist Motiv um das strukturale Sehen von Gegenständen zu thematisieren.Das zu behandelnde Objekt wird unter die Lupe genommen, in seine Einzelteile zerlegt, funktional entleert, transformiert und dekontextualisiert. Das heißt der Gegenstand wird aus seinem üblichen Kontext herausgelöst und in eine neue räumliche Beziehung überführt. Die Veränderung des Kontexts verändert das Objekt und interpretiert es neu. Es entsteht Architektur. Das zu entwerfende Projekt wird theoretisch und inhaltlich begleitet durch eine Einführung in die spezifischen Themen der Kunst wie dem Objet trouvé, dem Ready Made, der Objektkunst oder dem Dadaismus.

Universität Innsbruck

Titel der Arbeit: Morro do Estadio
BetreuerIn: Kathrin Aste
Semester: 2011
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

Das "Estadio do Morro". ist ein Ort des Aufeinandertreffens unterschiedlicher Bevölkerungsschichten.

 

Ausgangspunkt dieser Arbeit sind zwei unterschiedliche Themengebiete. Einerseits die Beschäftigung mit der Bauaufgabe eines Stadions für Rio und die aufkommenden sportlichen Großveranstaltungen "WM 2014" und "Olympia 2016". Und andererseits eine Auseinandersetzung mit dem Thema der sozialen Segregation, und der Bildung von Grenzräumen zwischen formellen und informellen Siedlungsgebieten. Es drängt sich die Frage auf, wie man mit der finanziellen Möglichkeit einer sportlichen Großveranstaltung nachhaltiger, vor allem im sozialen Sinne, umgegangen werden kann als es derzeit von der Stadtplanung angedacht wird?

Titel der Arbeit: Floating Geographies
BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Experimentelle Architektur
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

مشهلّمل

Institut für Experimentelle Architektur, studio3, Universität innsbruck

BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Orientierung
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

Grotenrath Bertemes

Orientierung; Universität Innsbruck

>>Institut für Experimentelle Architektur, studio3, Universität Innsbruck

31 Jan 2014 - 12:00 - 13:30
constructing topography
Grosser Hörsaal, Fakultät für Architektur, Innsbruck
Titel der Arbeit: constructing topography
Betreuer: Frank Ludin
Fach: Hochbau.eins Vorlesung
Institution: Universität Innsbruck
Mainimage

Titel der Arbeit: Animated Masterplan
BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Urban Design
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

Ursula Ender, Verena Rauch

Animated Masterplan ist die Analyse urbaner Aktionsmuster infolge subjektiver Wahrnehmung. Durch unterschiedliche informelle Praktiken werden spezifische Eigenschaften städtischer Situationen erfasst und visualisiert.

Titel der Arbeit: Active Landscape
BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Entwurfsstudio Bachelor 4/5
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

Active Landscape; Entwurfsstudio Bachelor 4/5, Universität Innsbruck

Die Landschaft wird architekturalisiert, d.h.  Architektur wird eingeschrieben in die Landschaft, Landschaft wird Architektur. Architekturen sind operative Topographien mittels Manipulationen der Umgebung,  bei der die Digitalisierung der Landschaft eine zentrale Rolle spielt.

Titel der Arbeit: Skyscraper Battery
BetreuerIn: Kathrin Aste
Semester: 2010
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

Scripting basierte Entwurfsforschung, Dezember 2010

Diplomarbeit Linja Meller
Universität Innsbruck

Titel der Arbeit: Das letzte Café
BetreuerIn: Kathrin Aste
StudentIn: Linja Meller
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage

"...Dennoch sind die Nicht-Orte das Maß unserer Zeit, ein Maß, das sich quantifizieren lässt und das man nehmen könnte, indem man - mit gewissen Umrechnungen zwischen Flächen, Volumen und Abstand - die Summe bildete aus den Flugstrecken, den Bahnlinien und den Autobahnen, den mobilen Behausungen..., den Bahnhöfen, Flughäfen und Raumstationen, ..., und schließlich dem komplizierten Gewirr der verkabelten oder drahtlosen Netze..." (Marc Augé)

BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Grundlagen der Gestaltung
Institution: Universität Innsbruck

BetreuerIn: Kathrin Aste
Fach: Architektur und Physis
Institution: Universität Innsbruck

Mainimage